Das Unternehmen

Liebe Kundin, lieber Kunde

 

WARUM WIR MEHR SIND ALS EIN HERSTELLER VON ROLLSTUHL-VERLADESYSTEMEN

Qualität entsteht durch Kompetenz und Erfahrung. Die Vielfalt von körperlichen Handicaps verlangt eine größtmögliche Flexibilität eines Verladesystems. Das ist nur mit einem durchdachten Baukasten-System möglich, weil jeder Mensch, jede Behinderung, jedes Auto, jeder Rollstuhl anders ist. Letztendlich hat dies dazu geführt, dass wir eine Palette von 800 verschiedenen Varianten anbieten können. So können wir die unterschiedlichen Wünsche und Anregungen unserer Kunden umfassend erfüllen: Individuelle Lösungen für individuelle Bedürfnisse.

WIR SIND GERNE SCHWÄBISCH

„Made in Balingen“ ist mehr als die Ortsangabe unseres Firmensitzes. Seit über 20 Jahren schaffen wir im Ländle anpassungsfähige und langlebige Verladesysteme mit viel Know-How. Wie unsere Kunden wissen wir um die Qualität aus Baden-Württemberg, weshalb wir hochwertige Komponenten unserer Zulieferer gerne für unsere Systeme nutzen. Unsere Kunden wissen es zu schätzen, für ihren Anwendungsfall das optimale Produkt zu finden. Und sie wissen, dass bezahlbare, hochwertige Qualität ihren Preis wert ist. Und weil sie ein System möchten, auf das sie sich verlassen können.

WAS WIR ÜBER UNSERE NOCH JUNGE GESCHICHTE SAGEN KÖNNEN

„Wie kommt der schwere Rollstuhl automatisch ins Auto…vielleicht…ein vollautomatisches Rollstuhlverladesystem für den Kofferraum?“ Diese Frage hat alles in Gang gebracht. Von der ersten Zeichnung bis zum Prototyp dauerte es 9 Monate. Geburten dauern eben so lange.

Dann kam der erste Mitarbeiter (er ist heute noch mit großer Begeisterung dabei) und die ersten Kundenfahrzeuge wurden mit dem Kofferraum Verladesystem LADEBOY umgebaut. Mittlerweile ist unsere Rausch-Familie auf zehn Mitglieder angewachsen, die sich um menschliche Anliegen und technische Raffinessen kümmern. Schauen Sie sich die Mitarbeiter einfach mal an (Unternehmen/Ansprechpartner).

Und es sind auch neue „Kinder“ dazugekommen: So kam das seitliche System LADEBOY S dazu, für mehr Bedienungskomfort dann der neue LADEBOY S2. Und für Rollstühle, die nicht zu falten sind, stehen SCOOTERBOY und DRIVE INBOY parat. Unsere Ingenieure und Techniker arbeiten im ständigen Dialog mit der Automobilindustrie: Crashversuche, Qualitätssicherungsmaßnahmen, Dauerversuche. Und im Dialog mit unseren Kunden. Hierbei entstehen die meisten Neuheiten und Verbesserungen. Denn wer kennt die Wünsche besser als der Kunde?

Nur so entstehen ganzheitliche Lösungen, wie die geteilte Batterie beim e-fix (der Rollstuhl kann jetzt gefaltet werden, ohne dass die Batterie entfernt werden muss) oder als jüngstes Beispiel der FALTBOY, mit dessen Hilfe der Rollstuhl spielend einfach gefaltet werden kann. Erst durch den Austausch mit unseren Kunden nehmen Wünsche Gestalt an.

Das große Ziel ist damals wie heute gleich: Ihre Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit.

DER LADEBOY

Der LADEBOY hat alles in Gang gebracht. Mit ihm wurde ein Verladesystem entwickelt, wie es bis dahin noch keines gab: Einen Rollstuhl ein- und ausladen, ohne Kraftaufwendung, ohne schmutzig werden, einfach per Knopfdruck.

Mittlerweile nutzen Menschen aus allen Altersgruppen dieses System tagtäglich, um immer einen Rollstuhl dabei zu haben, wenn die Kraft zum Gehen und Stehen nachlässt. Faltbare Rollstühle mit und ohne Elektroantrieb (e-fix / emotion) können mit Leichtigkeit sicher im Heck verladen werden. Ein Hauptaugenmerk legen wir natürlich auch hier auf die Anpassungsfähigkeit: Auf Grund von vorhandenen Schnellverschlüssen im Auto lässt sich der LADEBOY jederzeit in wenigen Minuten – ohne Werkzeug – aus- und wieder einbauen. So kann der Kofferraum individuell genutzt werden.

DER LADEBOY S

Er war das erste Rollstuhl-Verladesystem für faltbare Rollstühle aus unserer Feder, welches gezielt für Selbstfahrer hinter dem Fahrersitz entwickelt wurde. Es eignen sich eigentlich alle viertürigen Fahrzeuge. Die linke Tür hinter der Fahrertür wird zu einer sich selbst öffnenden Schwenktür umgebaut. Sämtliche technischen Änderungen am Fahrzeug werden vom TÜV direkt in unserem Hause abgenommen. Gemessen an der Rollstuhlhöhe verbleibt in den meisten Fällen einen zusätzlicher Sitzplatz auf der Rückbank und der Kofferraum bleibt vollständig erhalten. Unser LADEBOY S kann in der Standardversion Rollstühle bis zu einem Gewicht von 20 kg verladen und als Maximumversion schafft er mit Leichtigkeit faltbare Rollstühle bis zu einem Gewicht von 38 kg. Die Bedienung ist denkbar einfach: Per Knopfdruck wird eine Schiebetür geöffnet. Der Rollstuhl schwenkt in Griffnähe des Fahrers. Dann muss nur noch der Rollstuhl rückwärts angefahren werden und ein Haltebügel per Hand umgelegt werden. So fixiert wird der Rollstuhl angehoben und gleitet in das Wageninnere, wo er gesichert hinter dem Fahrersitz platziert wird.

DER LADEBOY S2

Mit dem LADEBOY S2 setzen wir auf zuverlässige Technik, innovativen Bedienkomfort und Schnelligkeit. Die bewährte Technik von seinem Vorgänger – LADEBOY S – haben wir übernommen: Ein Tastendruck reicht und sowohl die automatische Schwenktür als auch der faltbare Rollstuhl mit und ohne Elektroantrieb setzen sich in Bewegung und steht in bequemer Position griffbereit. Natürlich gilt auch hier, dass im Normalfall drei komfortable Sitzplätzen im Fahrzeug verfügbar sind und der Kofferraum bleibt wie er ist. Allerdings ist der Vorgang dank einer neuer Antriebseinheit blitzschnell. Und was ihn zudem von seinem Vorgänger unterscheidet ist neben der Schnelligkeit definitiv die vollautomatische Rollstuhlfixierung, mit der die Verriegelung per Hand entfällt: Rollstuhl Anfahren – Knopf drücken – Fertig.

Im Mercedes Benz Vaneo besteht der LADEBOY S2 selbst einen Crashtest. Sicherheit und Unabhängigkeit – das A und O!

DER SCOOTERBOY

Was, wenn der Rollstuhl nicht faltbar ist?

Eine logische Weiterentwicklung der bewährten LADEBOY-Technik ist der SCOOTERBOY. Scooter, Elektromobil oder Rollstuhl bis zu einem Gewicht von 150 kg werden auf eine Plattform gefahren und per Knopfdruck in das Fahrzeuginnere gehoben. Geeignete Fahrzeuge sind hier aufgrund des Platzangebots natürlich die praktischen Vans und Minivans. Wir bauen für Sie den Lifter entweder im Fahrzeugheck oder seitlich hinter dem Fahrersitz oder Beifahrersitz ein. Die äußerst kompakte Konstruktion ermöglicht es, nahezu den gesamten Innenraum des Pkw optimal zu nutzen. In jedem Fahrzeug gibt es serienmäßige Befestigungspunkte und Halterungen. Diese nutzen wir um einen absolut sicheren Einbau zu gewährleisten. Auch hier setzen wir auf unser Baukasten-System: Mit 20 verschiedenen Plattformmaße können wir auf Ihre jeweils unterschiedlichen Fahrzeuge und Rollstühle eingehen.

DER DRIVE INBOY

Person im Rollstuhl sitzend + Auto = DRIVE INBOY.

Mit einem Hubgewicht bis zu 350 kg ist hier ein ganz neuer Personenlift für Transporter entstanden und funktioniert ähnlich wie der SCOOTERBOY. Das schöne daran ist, dass der Lift sowohl vom Begleitpersonal als auch vom Rollstuhlfahrer selbst per Knopfdruck bedient werden kann. Durch die spezielle Falt-Plattform hat der Fahrer freie Sicht durch das Heckfenster. Auf Wunsch ist eine automatische Heckklappe erhältlich, die das Öffnen und Schließen ebenfalls per Knopfdruck ermöglicht.

WARUM UNS IHRE SICHERHEIT WICHTIG IST

Damit Autofahren ein Vergnügen ist, bauen wir zuverlässige und wartungsfreie Verladesysteme, welche den Rollstuhl geschützt von A nach B mitnehmen. Nicht nur ein Crashtest von Mercedes Benz steht für diese Sicherheit. Auch VW und Opel sind der Ansicht, dass unsere Systeme sicher sind. Und wir? Schon mit der verlängerten Garantiezeit von 5 Jahren beim Einbau in unserem Werk in Balingen zeigen wir, dass wir für unsere Systeme und unsere Arbeit gerne bereit sind, weitere Sicherheiten zu geben. Durch die hohe Verarbeitungsqualität überstehen unsere Produkte so manchen Autowechsel. Sicherheit ist ein menschliches Bedürfnis. Sich auf etwas verlassen können ist ein gutes Gefühl.

UNSERE PARTNER

Hauptsitz ist unser Werk in Balingen / Engstlatt. Hier finden viele der Einbauten statt. Es existieren bundesweit Vertretungen, in Deutschland betreuen Sie mehr als 65 Stützpunkthändler. Desweiteren gibt es ein Händlernetz von Norwegen bis Israel.

Wir setzen auf langfristige, erfolgreiche Kundenbeziehungen:

Daher freuen wir uns auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Ihnen.

Ihr Rausch Technik Team